Das geniale Lernsystem für „Einbürgerungstest Berlin“

Dieses Angebot enthält:

  • Unbeschränkten Zugang zum gewählten Prüfungsstoff.
  • Kompletten Fragenkatalog
  • Speicherung und Auswertung deines Lernstandes.
  • Vollen Umfang aller Funktionen (Fragen-Merken, Lernstand-Synchronisation, Prüfungsmodus).
  • Die App-Version gibt es kostenlos dazu!
  • Es handelt sich um eine einmalige Zahlung. Kein Abo. Zeitlich nicht befristet!
Der Einbürgerungstest prüft dein Wissensstand über Rechts- und Gesellschaftsordnung, die Geschichte und die Lebensverhältnisse in Deutschland.
Du benötigst diesen Nachweis, um dich in Deutschland einbürgern zu lassen.

Der Ablaufplan für deine Einbürgerungsprüfung


So gelangst du in wenigen Schritten zu deiner Einbürgerung:

Was ist ein Einbürgerungstest und wofür brauche ich ihn?


Wenn du in Deutschland lebst, kannst du dich unter bestimmten Voraussetzungen einbürgern lassen.
Damit ein bisheriger Nicht-Staatsbürger eine bestimmte Staatsbürgerschaft erhalten kann, muss er den Einbürgerungstest / die Prüfung bestehen.
Dadurch kannst du Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland nachweisen, die du benötigst, um dich in Deutschland einbürgern zu lassen.
Geprüft werden zum Beispiel ein bestimmter Wissenstand über die Geschichte des Staates, Sprachkenntnisse oder Qualifikationen für den Arbeitsmarkt.

Welche Arten von Einbürgerungstests gibt es?



Für jedes Bundesland gibt es eine unterschiedliche Prüfung. Diese unterscheiden sich lediglich in den drei Testfragen, die zum Bundesland gestellt werden, in dem du mit Erstwohnsitz gemeldet bist.

Voraussetzungen für den Einbürgerungstest


Für den Einbürgerungstest musst du einen Antrag stellen. Ab deinem 16. Geburtstag (§ 37 Staatsangehörigkeitsgesetz) kannst du diesen Antrag selbst stellen. Für Kinder & Jugendliche unter 16 müssen die Eltern Antrag stellen.
Um eine deutsche Staatsangehörigkeit beantragen zu können, musst du Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland mit Hilfe des Tests nachweisen.

Außer du hast bereits einen deutschen Schulabschluss erworben, oder du kannst die Anforderungen wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit, einer Behinderung oder altersbedingt nicht erfüllen.
Bei den Prüfstellen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge kannst du dich zum Test anmelden. Bitte denke daran, am Tag der Prüfung ein gültiges Ausweisdokument mitzubringen.

Was kostet der Einbürgerungstest?



Die Teilnahme am Einbürgerungstest kostet 25 Euro.
Die Einbürgerung an sich kostet 255 Euro pro Person. 51 Euro für minderjährige Kinder, die mit ihren Eltern zusammen eingebürgert werden. Minderjährige, die ohne ihre Eltern eingebürgert werden, müssen ebenfalls 255 Euro bezahlen.
Wenn du nur sehr wenig verdienst oder mehrere Kinder (mit)eingebürgert werden, kann die Gebühr reduziert oder Ratenzahlung vereinbart werden.

Den Einbürgerungstest Online machen



Mit der Unterstützung von Büffeln.Net kannst du dich auf deinen "Einbürgerungstest" ganz einfach vorbereiten - Online und sogar Offline! Wenn du beispielsweise oft unterwegs bist und dich gerne auf deine Prüfung vorbereiten möchtest, kannst du einfach mit der App und dem offiziellen Fragenkatalog Weiterbüffeln.
Deinen Lernstand behältst du so immer im Auge. Auch nach deiner Prüfung kannst du dein Wissen mit der App auffrischen, denn mit der einmaligen Zahlung gibt es keine begrenzte Nutzungsdauer!

Kapitelübersicht

Diese Prüfung umfasst insgesamt 310 Fragen verteilt auf 2 Kapitel.

FragenFragen
10Fragen
300Fragen
* Vollversion *
310Fragen
» Alles Lernen

Ablauf des Einbürgerungstests


Bei der Prüfung bekommst du ein Testheft mit 33 Fragen. Du hast 60 Minuten Zeit, die Fragen zu beantworten. Bei jeder Frage musst du aus vier möglichen Antworten die richtige Antwort auswählen. Wenn du mindestens 17 Fragen richtig beantwortest, hast du den Test bestanden. Anschließend erhältst du vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge eine Bescheinigung über dein persönliches Testergebnis.
Mit der Bescheinigung kannst du bei der Einbürgerungsbehörde staatsbürgerliche Kenntnisse nachweisen. Hast du weniger als 17 Fragen richtig beantwortet, kannst du den Test wiederholen.
30 Fragen gehören zu den Themenbereichen "Leben in der Demokratie", "Geschichte und Verantwortung" sowie "Mensch und Gesellschaft". Drei Testfragen werden zu dem Bundesland gestellt, in dem du mit Erstwohnsitz gemeldet bist.

Wo kann ich den Einbürgerungstest ablegen?


Die örtlichen Einbürgerungsbehörden helfen dir bei Fragen zum Einbürgerungstest. Diese sagen dir auch, wo du die nächste Prüfstelle findest, bei der du dich zur Testteilnahme anmelden kannst.
Eine Liste der Prüfstellen aus deinem Bundesland findest du im Internet.

Prüfe deinen Lernstand und behalte stets den Überblick

Unsere Lern- und Fragenstatistik zeigt dir jederzeit an, ob du auch wirklich fit für die Prüfung bist! Büffeln.Net bietet eine gute Übersicht über deinen derzeitigen Lernstand und zeigt dir in bestimmten Bereichen deine Schwächen auf. So kannst du dich ruhigen Gewissens zur Prüfung anmelden.

> Jetzt Probelernen <

Solange du bei uns nicht registriert bist, können wir beim Probelernen keine Statistiken anzeigen - Registriere dich jetzt kostenlos und teste unser Lernsystem mit einem Probeaccount!

Copyright Hinweise:
Bundesministerium des Inneren, Institut für Qualitätsentwicklung im Bildungswesen an der Humboldt-Universität Berlin

Quellen:
https://www.bamf.de/DE/Themen/Integration/ZugewanderteTeilnehmende/Einbuergerung/einbuergerung-node.html