Das geniale Lernsystem für „PPL-DG Ballon Gas“

Dieses Angebot enthält:

  • Unbeschränkten Zugang zum gewählten Prüfungsstoff.
  • Kompletten Fragenkatalog
  • Speicherung und Auswertung deines Lernstandes.
  • Vollen Umfang aller Funktionen (Fragen-Merken, Lernstand-Synchronisation, Prüfungsmodus).
  • Die App-Version gibt es kostenlos dazu!
  • Es handelt sich um eine einmalige Zahlung. Kein Abo. Zeitlich nicht befristet!

Der Ablaufplan für deinen PPL Flugschein


So gelangst du in wenigen Schritten zu deinem PPL Flugschein:



Was ist überhaupt ein PPL Flugschein?


Die Lizenz für Privatpiloten (PPL, engl. private pilot license) berechtigt zum nichtgewerblichen Fliegen bei Tag mit einem Luftfahrzeug. Die Privatpilotenlizenz kann beispielsweise für das Reisen mit Freunden und der Familie genutzt werden.

Den PPL Flugschein Online machen


Mit der Unterstützung von Büffeln.Net kannst du dich neben deiner Flugschule optimal auf deine theoretische Prüfung vorbereiten. Ob du fit für die Prüfung bist, siehst du an unserem Lern-O-Meter. Du kannst auch ganz einfach mit dem Prüfungsmodus eine Prüfung simulieren und siehst dann, ob du bereit bist. Bestehst du sie, kannst du dann theoretisch zur Prüfung antreten.


Arten der PPL Prüfungen - welche Arten von PPL Flugscheinen gibt es?



PPL(A)
Die PPL(A) Lizenz berechtigt zum Führen von Motorflugzeugen (A=Aeoroplane) bei Tag. Nach dem Erhalt der Lizenz dürfen internationale Flüge mit 4-sitzigen Flugzeugen auch im Luftraum C eigenverantwortlich durchgeführt werden (nichtgewerblich). Für das Führen bei Nacht benötigt man die zusätzliche Berechtigung NVFR.

PPL(H)
Die PPL(H) Lizenz ist der Pilotenschein für Helikopter. Er berechtigt zum nichtgewerblichen und nichtberuflichen Flügen als Pilot oder Co-Pilot im nichtgewerbsmäßigen Luftverkehr. Die Flüge dürfen hierbei nur bei Tage nach Sichtflugregeln durchgeführt werden, für Flüge bei Nacht wird eine Qualifikation für den Nachtflug benötigt.

BPL (früher PPL(D) Lizenz)
Die PPL(D) Lizenz ist der Freipilotenschein zum Führen eines Heißluftballons.

SPL (früher PPL-C) - Segelfluglizenz
Diese Lizenz berechtigt zum eigenverantwortlichen Führen von Segelflugzeugen (SPL „sailplane pilot license“), d.h. motorlosen Flugzeugen.

SPL - Sportpilotenlizenz (Luftsportgeräteführer)
Bei der gleichen Abkürzung SPL handelt es sich hier nicht um die Segelfluglizenz, sondern die Sportpilotenlizenz.
Die Sportpilotenlizenz (SPL „sport pilot license“) berechtigt zum Führen von Luftsportgeräten. Hierbei gibt es Lizenzen für

- Ultraleichtflugzeuge (UL-SPL)
- leichte Luftsportgeräte, wie
- Hängegleiter ohne Motor
- Trikes
- Gleitsegel ohne Motor
- Motorschirme
- bestimmte, leichte Dreiachser
- Tragschrauber
- Fallschirme

Ab welchem Alter kann ich einen PPL Flugschein machen?


Hierbei kommt es darauf an, was für eine Fluglizenz du anstrebst. Den Segelflugschein kannst du bereits mit 14 Jahren absolvieren, zu Beginn des Flugscheins bei motorisierten Flugzeugen musst du mindestens 16 Jahre (für angehende Berufspiloten 17 Jahre) alt sein. Die Fluglizenz wird dann vom Bundesluftfahrtamt mit 18 Jahren erteilt.

Voraussetzungen für einen PPL Flugschein


Um einen PPL Flugschein machen zu können, benötigst du für die Ausbildung – je nach Art – folgende Voraussetzungen:

- das jeweilige Mindestalter
- eine Kopie vom Personalausweis oder Reisepass
- Anmeldeformular von Flugschülern
- Zuverlässigkeitsprüfung gemäß §7 LuftSiG
- Polizeiliches Führungszeugnis
- Erklärung über schwebende Strafverfahren
- Medizinisches Tauglichkeitszeugnis durch einen Fliegerarzt
- Bescheinigung über einen Erste-Hilfe-Kurs
- je nach Flugschein spätestens in der Ausbildung ein Sprechfunkzeugnis (mind. BZF II)

Mit dem medizinischen Tauglichkeitszeugnis und dem polizeilichen Führungszeugnis stellst du deine Eignung unter Beweis. Für die PPL Flugscheine reicht hier die Klasse 2 des Tauglichkeitszeugnisses aus.
Wichtig ist, dass bei dem polizeilichen Führungszeugnis nicht allzu viele Punkte vorhanden sind, da sonst möglicherweise keine Fluglizenz erteilt wird. Dieses wird dann nicht nur der Flugschule, sondern auch der zuständigen Behörde vorgelegt. Je nach Bundesland und Regierungsbezirk kann auch ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis verlangt werden.

Wie lange dauert es, einen PPL Flugschein zu bekommen?


Je nach PPL Flugschein unterscheidet sich hier die Dauer. Je nachdem, wie viele Flugstunden du nimmst, dauert es entsprechend – wie beim Führerschein. Für die Ausbildung musst du mindestens folgendes in der Ausbildung haben, um zur Prüfung zugelassen zu werden:

Ausbildungsumfang Flugschein PPL(A) - Motorflugschein
- mind. 100 Stunden theoretischer Unterricht
- mind. 45 Flugstunden mit mind. 10 Stunden Alleinflug und mind. 5 Stunden Überlandflug
- Sprechfunkausbildung für den Erwerb des BZF I oder BZF II in deutscher oder englischer Sprache
- max. 5 Stunden Training in einem Flugsimulator

Ausbildungsumfang Flugschein PPL(H) - Helikopterschein
- mind. 100 Stunden theoretischer Unterricht (inkl. Theorie fürs Sprechfunkzeugnis)
- mind. 45 Flugstunden (realistisch eher 55 Flugstunden)
- davon mind. 25 Flugstunden mit Fluglehrer
- davon mind. 10 Flugstunden im Alleinflug

Ausbildungsumfang Flugschein BPL / PPL(D) - Ballonfahrerschein
- mind. 48 Stunden theoretischer Unterricht
- mind. 16 Stunden Fahrzeit
- davon 12 Stunden mit FI und 10 Ballonfüllungen
- mind. 20 Starts und Landungen
- mind. ein Alleinflug mit mind. 30 Minuten Flugdauer

Ausbildungsumfang Flugschein SPL / PPL(C) - Segelflugschein
- mind. 60 Stunden theoretischer Unterricht
- mind. 30 Flugstunden, davon mind. 5 Stunden Alleinflug unter Aufsicht
- mind. 2 Überlandflüge, von denen zwei eine Mindest-Flugstrecke von 200km haben

Ausbildungsumfang Flugschein SPL - Sportpilotenlizenz (UL-SPL)
- mind. 65 Stunden theoretischer Unterricht
- mind. 30 Flugstunden, davon 5 Alleinflugstunden
- Starts und Landungen auf verschiedenen Flugplätzen
- mind. 2 Überlandflüge über 200 km mit Fluglehrer und Zwischenlandung
- Absolvieren von Platzrundenverfahren, Grenzflugzuständen, Notverfahren und Überlandflügen



Was kostet eine PPL Flugschein Ausbildung?




Wie viel ein Flugschein am Ende kostet, ist pauschal nicht zu beantworten. Je nachdem, was für ein Flugzeug Sie später fliegen möchten und wieviele Flugstunden Sie benötigen, ähnlich wie beim Führerschein.
Die Kosten, mit denen fest zu rechnen sind, liegen alleine zwischen 800 - 1.000€, diese beinhalten je nach Flugschein:
- Funksprechzeugnis ca. 250€
- Prüfungsgebühr Praxis ca. 150€
- Prüfungsgebühr Theorie ca. 140€
- Verwaltungsgebühr ca. 100€
- Prüfungsgebühr Funksprechzeugnis ca. 90€
- Pyrotechniklehrgang inkl. Prüfung ca. 60€
- Fliegerärztliches Tauglichkeitsgutachten ca. 50€
- Unterstützung durch das Büffeln.Net Lernsystem

Je nach Flugzeugtyp und erweiterteren Berechtigungen variieren die Kosten der theoretischen Ausbildung und der Flugstunden zwischen ca. 1.500€ bis ca. 28.000€ (aufwärts). Hinzu kommen eventuelle Vereinsgebühren und zusätzliches Lehrmaterial.
Eine ungefähre Kostenaufstellung der verschiedenen Flugscheine haben wir hier zusammengefasst:

Flugschein Kosten für PPL(A) - Motorflugschein
Grundsätzlich kann beim PPL(A) mit ca. 8.000 - 12.000€ gerechnet werden.

Flugschein Kosten für PPL(C) / SPL - Segelflugschein
Die Segelfluglizenz ist kostentechnisch am Günstigsten. Je nachdem, ob Jugendlicher oder Erwachsener und Verein / Flugschule variieren die Kosten zwischen 3.000 - 5.000€.

Flugschein Kosten für PPL(D) / BPL - Ballonfahrerschein
Für die Ausbildung werden etwa 100 Stunden benötigt, die Kosten belaufen sich hier insgesamt auf ca. 5.000€.
Hiervon entfallen etwa 500 - 600€ alleine auf den theoretischen Lehrgang, der meist 8 - 10 Tage in Anspruch nimmt. Hierbei kommen die Fixkosten für das Tauglichkeitszeugnis etc. noch hinzu.

Flugschein Kosten für PPL(H) - Helikopterschein
Die Kosten bei für den PPL(H) liegen in etwa bei etwa 20.000€. Zusätzlich kommen noch die Gebühren für die Prüfungen und Atteste hinzu.

Flugschein Kosten für SPL - Sportpilotenlizenz
Die Kosten bei der SPL (Sportpilotenlizenz) liegen ca. Bei 6.000€.


Was für Themen gibt es beim PPL Flugschein?


An deiner Flugschule werden die wichtigsten Themenfelder der Luftfahrt durchgenommen. Eine Übersicht der verschiedenen Themen kannst du hier ansehen – und auch Probelernen, wenn du wissen möchtest, ob es etwas für dich ist:

Kapitelübersicht

Diese Prüfung umfasst insgesamt 1027 Fragen verteilt auf 11 Kapitel.

FragenFragen
47Fragen
* Vollversion *
31Fragen
* Vollversion *
106Fragen
* Vollversion *
74Fragen
* Vollversion *
37Fragen
* Vollversion *
44Fragen
* Vollversion *
31Fragen
* Vollversion *
56Fragen
44Fragen
* Vollversion *
292Fragen
* Vollversion *
265Fragen
* Vollversion *
1027Fragen
» Alles Lernen

Prüfungsablauf bei den PPL Prüfungen




Nach der Theorie folgt die praktische Ausbildung beim Fliegen. Hat man die Theorieprüfung erfolgreich absolviert, darf man den Flugplatz der Flugschule sogar schon verlassen.

Der praktische Teil wird je nach dem Flugzeug ausgerichtet, welches man fliegen möchte. Hierbei werden neben der Startvorbereitung, Start und Kontrolle des Flugzeugs, Landung, Navigation, Alleinflug und auch besondere Situationen trainiert.

Prüfungsablauf Flugschein PPL(A) - Motorflugschein
Die theoretische Prüfung beinhaltet einen Multiple-Choice-Test, bei dem ein Prüfungsfach bestanden ist, wenn man mindestens 75% der Punktzahl erreicht hat. Hierbei dürfen bestimmte Bearbeitungszeiten nicht überschritten werden. Hat man innerhalb von 12 Monaten alle Prüfungsteile bestanden, war die theoretische Prüfung erfolgreich.

Für die praktische Prüfung sollte am Besten schon lange vorher das Flughandbuch des Flugzeugs durchgelesen werden, welches man an der Prüfung fliegt. Allgemein ist es für Prüfungen hilfreich, viel Zeit einzuplanen, damit alles in Ruhe vorbereitet werden kann.

Vor dem Flug sollte ein Flugdurchführungplan erstellt werden, wobei folgende Inhalte relevant sind:

- Einholen einer VFR-konformen Wetterprognose
- Erstellen der Flugplanung mit Einbeziehen des Windes und einer aus dem Handbuch entnommenen Eigengeschwindigkeit bei der gewählten Leistungseinstellung und Höhe
- Ableiten des Treibstoffbedarfplanes
- Erstellen des Beladeplans
- Berechnen der Start- und Landestrecken

Vorteilhaft ist es, wenn das Flugzeug vor Eintreffen des Prüfers getankt wurde und flugbereit ist. Die Prüfung dauert ca. 2 Stunden, also sollte hierfür auch genügend im Tank mit ggf. einer Reserve vorhanden sein.

Prüfungsablauf Flugschein PPL(C) / SPL - Segelflugschein
Die theoretische Prüfung umfasst einen Multiple-Choice-Test. Hierbei muss die Prüfung innerhalb von 18 Monaten bestanden werden. Die Prüfung gilt als bestanden, wenn mindestens 75% in jedem Fach erreicht wurden. Bei Nichtbestehen können die Fächer separat wiederholt werden. Nach der bestandenen theoretischen Prüfung hat man 18 Monate Zeit, um die praktische Prüfung zu absolvieren.

War die theoretische Prüfung erfolgreich, kann man die Zuweisung eines Prüfers beantragen, welcher die praktische Prüfung abnimmt. Diese besteht aus drei Platzrunden, bei dem Flugmanöver wie z.B. Kurvenwechsel, Schnellflug, Hochgezogene Fahrtkurve, Rollübung und Seitengleitflug abgeflogen werden.

Prüfungsablauf Flugschein PPL(D) / BPL - Ballonfahrerschein
In der theoretischen Prüfung ist ein Multiple-Choice Test gefragt, bei dem mindestens 75% der Punkte erreicht werden müssen.

Prüfungsablauf Flugschein PPL(H) - Helikopterschein
Die theoretische Prüfung ist inhaltlich sehr umfassend - insgesamt dauert sie etwa sechs Stunden.

Während der praktischen Prüfung müssen verschiedene Manöver geflogen werden und bewiesen werden, dass man einen sicheren Umgang mit dem Hubschrauber hat.

Prüfungsablauf Flugschein PPL(C) / SPL - Sportpilotenlizenz
Die theoretische Prüfung besteht aus einem Multiple-Choice-Test, bei dem wieder 75% der Punkte erreicht werden müssen.

In der praktischen Prüfung muss der Flugschüler nachweisen, dass er die notwendigen Verfahren und Manöver beherrscht.

Prüfe deinen Lernstand und behalte stets den Überblick

Unsere Lern- und Fragenstatistik zeigt dir jederzeit an, ob du auch wirklich fit für die Prüfung bist! Büffeln.Net bietet eine gute Übersicht über deinen derzeitigen Lernstand und zeigt dir in bestimmten Bereichen deine Schwächen auf. So kannst du dich ruhigen Gewissens zur Prüfung anmelden.

> Jetzt Probelernen <

Solange du bei uns nicht registriert bist, können wir beim Probelernen keine Statistiken anzeigen - Registriere dich jetzt kostenlos und teste unser Lernsystem mit einem Probeaccount!

Prüfung bestanden - Was jetzt?




Erst einmal: Herzlichen Glückwunsch! Du darfst nun offiziell hoch in die Lüfte und die Welt von oben betrachten.
Hierzu benötigst du kein eigenes Flugzeug - du kannst bei deiner Flugschule anfragen, ob du ein Flugzeug chartern kannst.

Nach der bestandenen Prüfung gibt es auch die Möglichkeit auf Erweiterung der Lizenzen. Diese sind zum Beispiel – je nach Lizenz abhängig

- Kunstflugberechtigung
- Nachtflugberechtigung (NVFR)
- Instrumentenflugberechtigung (IFR)
- Berechtigung zum Schleppen von Segelflugzeugen
- Fang- oder Bannerschleppberechtigung
- Lehrberechtigung

Auch je nach Flugschein kannst du beispielsweise auch die CPL (engl. „Commercial Pilot Licence“) oder die ATPL (engl. „Airline Transport Pilot Licence“) Ausbildungen anstreben.

Wie lange ist eine Flugschein Lizenz gültig?


Grundsätzlich können die Flugscheine selbst nicht verfallen, sondern nur ruhen.
Um die Rechte ausführen zu dürfen, muss neben der gültigen Klassenberechtigung immer ein gültiges medizinisches Tauglichkeitszeugnis, wie ein gültiger Personalausweis mitgeführt werden.

Das Tauglichkeitszeugnis ist hierbei nur für einen bestimmten Zeitraum gültig. Das Tauglichkeitszeugnis der Klasse 2 (nichtgewerblich) gilt bis zum 40. Lebensjahr 5 Jahre, bis 50 Jahre 2 Jahre und ab dem 50. Lebensjahr 12 Monate.

Flugschein Gültigkeit PPL(A) - Motoflugschein
Die PPL(A) Lizenz ist unbegrenzt gültig.

Die Gültigkeit von Klassenberechtigungen für einmotorige Flugzeuge mit einem Piloten beträgt 2 Jahre. Für die Verlängerung der Klassenberechtigung müssen innerhalb der letzten 12 Monate vor Ablauf

- 12 Starts und Landungen nachzuweisen sein
- 12 Flugstunden mit mind. 6 Stunden als verantwortlicher Pilot vorhanden sein
- eine Auffrischungsschulung mit mindestens einer Stunde Flugzeit mit einem Fluglehrer durchgeführt sein, oder
- innerhalb der letzten drei Monate vor Ablauf der Gültigkeit eine Befähigkeitsprüfung abgelegt werden.

Flugschein Gültigkeit PPL(C) / SPL - Segelflugschein
Der PPL(C) / SPL verfällt nicht und ist weltweit gültig. Um die Rechte ausüben zu dürfen, müssen jedoch

- fünf Stunden mit 15 Starts und Landungen innerhalb der letzten 24 Monate
- eine Auffrischungsschulung von mind. Einer Stunde Gesamtflugzeit mit einem Lehrberechtigten
- zwei Schulungsflüge mit einem Lehrberechtigten durchgeführt werden

Flugschein Gültigkeit PPL(D) / BPL - Ballonfahrerschein
Die PPL(D) / BPL wird zum nichtgewerbsmäßigen und nichtberufsmäßigen Führen unbefristet erteilt.
Die Rechte dürfen jedoch nur ausgeübt werden, wenn der Inhaber mindestens eine Stunde Fahrtzeit mit einem Ballon der eingetragenen Art und Größenklasse innerhalb der letzten 12 Monate durchgeführt hat.

Flugschein Gültigkeit PPL(H) - Helikopterschein
Die PPL(H) Musterberechtigung ist für ein Jahr gültig. Der Gültigkeitszeitraum beginnt mit der Ausstellung oder Verlängerung des entsprechenden Musters. Für eine Verlängerung benötigt man

- eine Befähigkeitsüberprüfung auf einem Hubschrauber des entsprechenden Musters innerhalb der letzten drei Monate vor Ablauf der Gültigkeitsdauer
- mind. 2 Stunden als Pilot des entsprechenden Hubschraubermusters

Flugschein Gültigkeit SPL - Sportpilotenlizenz
Zur Erhaltung der Lizenz muss Folgendes nachgewiesen werden:

- mind. 12 Flugstunden innerhalb der letzten 24 Monate
- mind. 12 Starts und Landungen
- einen Übungsflug mit einem Fluglehrer


Bußgelder und Strafen bei Verstößen


Wer ohne ein gültiges Tauglichkeitszeugnis fliegt, muss mit einem Strafverfahren wegen Verstoßes des LuftVG rechnen.
Auch wenige Punkte in Flensburg können die Pilotenlizenz gefährden, denn Verfehlungen, die im Straßenverkehr begangen werden, können Zweifel an der Zuverlässigkeit begründen. Weitere Verstöße bis hin zum Entzug der Lizenz können sein:

- Fahrlässige Gefährdung der Sicherheit eines Flugzeugs und Personen an Bord
- Fahrlässige Gefährdung von Personen und Besitztümern
- Durchführung eines gewerblichen Fluges ohne Berechtigung
- Fliegen ohne die für den Flug erforderliche Lizenz (z.B. fehlende NVFR oder IFR Berechtigung)
- Fliegen außerhalb der vom Betriebshandbuch vorgeschrieben Limits
- Fliegen ohne Versicherung

Verstöße können allgemein sehr teuer werden und in bestimmten Fällen auch mit einer Haftstrafe enden, daher:
Immer schön achtsam sein und alle Papiere dabei haben, dann sollte nichts schief gehen.


Alle Angaben sind ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit, wurden jedoch nach bestem Gewissen zusammengetragen. Stand: Februar 2020
Quellenangaben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Privatpilotenlizenz
http://www.ballon-fahren.org/freipilotenschein-ppl-d/
http://www.luftfahrt24.de/flugschein-kosten/
https://de.wikipedia.org/wiki/Segelflugzeugpilotenlizenz
http://www.toegel-web.de/fliegen/Pruefung.html
https://www.ffl-flighttraining.de/pilotenausbildung/privatpiloten
http://www.fto-nord.de/index.php?article_id=50&clang=0
http://www.ballon-fahren.org/der-ballonfahrerschein-das-sollten-sie-ueber-die-ausbildung-zum-ballonfahrer-wissen/
https://de.wikipedia.org/wiki/Ballonpilotenlizenz
https://kostencheck.de/helikopterschein-kosten
https://lbv.brandenburg.de/dateien/luftfahrt/luftfahrt_Merkblatt_Gueltigkeit_von_Lizenzen_und_Berechtigung.pdf
http://sky-unlimited.de/der-weg-zum-ballonpiloten/
https://cd-anwaltskanzlei.de/punkte/499-schon-wenige-punkte-in-flensburg-koennen-pilotenlizenz-gefaehrden

Privatpiloten-Lizenz - DG 

Offizieller Fragenkatalog 2020 der Aircademy, gültig für folgende Bundesländer:
- Berlin / Brandenburg
- Bremen
- Hamburg
- Mecklenburg-Vorpommern
- Nordrhein-Westfalen (Düsseldorf und Münster)
- Saarland
- Schleswig-Holstein
- Thüringen

Wie in einem intelligenten Karteikartensystem wiederholt unsere App alle Prüfungsfragen aus dem offiziellen Fragenkatalog. Unser System wiederholt dabei vorrangig die Fragen, die du falsch beantwortet hast, bis du den Lernstoff für deine Prüfung sicher kannst. Das Büffeln.Net Lern-O-Meter hilft dir dabei, deinen Lernfortschritt besser im Auge zu behalten. Bei einem Kauf der Vollversion auf Büffeln.Net ist die App-Version dazu kostenlos!

Um einen Gas Ballon zu führen, wird in Deutschland ein Luftfahrerschein für Freiballonführer (PPL-DG) benötigt. Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 60 Stunden, die praktische Fahrausbildung umfasst mindestens 10 Aufrüstungen mit 10 Ausbildungsfahrten und einer durchschnittlichen Fahrtdauer von je 2 Stunden.
Zu Ausbildungsbeginn ist ein Mindestalter von 16 Jahren vorgeschrieben, für das erlangen der Lizenz muss der Teilnehmer mindestens 17 Jahre sein. Zusätzlich benötigt werden ein gültiges fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis, ein Auszug aus dem Verkehrszentralregister und Eidesstattliche Erklärung über schwebende Strafverfahren.

So bereiten wir dich einfach und effizient mit der App auf deine Prüfung vor:

✔ Statistik über gelernte Fragen und Lernstand
✔ Merken von Fragen und Lernen dieser als eigenes Kapitel
✔ Kurzanleitung in der App
✔ Übersicht über die letzen falsch beantworteten Fragen
✔ App arbeitet Offline, Internetverbindung ist nicht notwendig
✔ Die Fragen die durch das letzte Online Update geändert wurden, werden in einer Liste angezeigt
✔ Individualisierung der Lernumgebung möglich
✔ Prüfungsmodus (es ist möglich eine Prüfung unter gleichen Bedingungen wie in der amtlichen Prüfung zu simulieren)

Trotz regelmäßiger und sorgfältiger Prüfung können wir die Aktualität der vorliegenden Fragen nicht garantieren.
Stand des Fragenkatalogs: 2020
Büffeln One Lern-App
Copyright Hinweise:
EDUCADEMY GmbH info@aircademy.com
Stand 2020