Das geniale Lernsystem für „Sportbootführerschein-See“

Dieses Angebot enthält:

  • Unbeschränkten Zugang zum gewählten Prüfungsstoff.
  • Kompletten Fragenkatalog
  • Speicherung und Auswertung deines Lernstandes.
  • Vollen Umfang aller Funktionen (Fragen-Merken, Lernstand-Synchronisation, Prüfungsmodus).
  • Die App-Version gibt es kostenlos dazu!
  • Es handelt sich um eine einmalige Zahlung. Kein Abo. Zeitlich nicht befristet!

Wie bekomme ich einen Bootsschein?



Dein Ablaufplan für den Bootsschein!




Welche Arten des Bootsscheins gibt es in Deutschland?


In Deutschland gibt es einige Formen des Bootsführerscheins. Darunter fallen auch die Gebiete, die wir hier bei Büffeln.Net zum Lernen anbieten:
• Binnen / Binnengewässer
• See / Meer
• Bodenseeschifferpatent
• SKS


Benötige ich ein ärztliches Attest für den Sportbootführerschein?


Ja, laut Gesetzgeber ist es vorgeschrieben. Egal ob es der Bootsführerschein für See oder Binnen ist – mit dem Antrag auf Zulassung zur Prüfung muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden. Das Attest muss auf einem speziellen Formular ausgestellt werden. Nicht anerkannt werden Atteste für Flieger-, Taucher oder Busfahreruntersuchungen. Das Attest verliert nach 12 Monaten seine Gültigkeit.


Woraus besteht die ärztliche Untersuchung?


Du solltest dir am besten ein Fomular für die ärztliche Untersuchung durchlesen, bevor du einen Arzt aufsuchst. Das verstehen auch Nicht-Mediziner. Die Untersuchung, die der Arzt oder seine Hilfe durchführt, besteht aus folgenden drei Punkten:

a) Zuerst wird z. B. mit einer Tafel mit immer kleiner werdenden Zahlen und Buchstaben deine Sehkraft ermittelt. Mit den Ishihara-Tafeln wird dann festgestellt, dass du keine Rot-Grün-Schwäche hast. Die Ishihara-Tafeln sind DIN-A4-Tafeln mit rot-roten, grün-grünen und rot-grünen Mosaiken, die eine Zahl oder einen Buchstaben darstellen. Ein Blick darauf genügt. Diesen Teil muss kein Arzt, das darf auch eine amtlich anerkannte Sehteststelle machen.

b) Bei der Höruntersuchung spricht man aus drei Meter Entfernung zu dir, während du ein Ohr zuhalten und aus fünf Meter Entfernung, wenn beide Ohren offen sind. Das muss auch kein Arzt sein, das darf auch ein Hörgeräteakustiker bescheinigen.

c) Hier muss ein Arzt bescheinigen, dass du keine körperlichen Mängel oder Krankheiten hast, die dem Erwerb eines Führerscheins entgegenstehen. Dazu legst du z.B. deinen Kfz-Führerschein vor.

Die gesamte Untersuchung dauert keine 5 Minuten.

Wenn du einen Arzt anrufst, fragst du nur, ob er deine Sehkraft ermitteln und (z. B. mithilfe von Ishihara-Tafeln) feststellen kann, dass du keine Rot-Grün-Schwäche hast. Wenn ja, kann und darf er die Untersuchung durchführen.

Ab welchem Alter darf ich ein Boot führen?


Eine grundlegende Voraussetzung für den Erwerb eines Sportbootführerscheins und dem Führen von Motorbooten in Deutschland ist ein Mindestalter von 16 Jahre. Es gibt jedoch auch einige Gebiete, in denen Jugendliche ab 12 Jahre, die noch keinen Führerschein machen können, mit einem 5 PS Außenborder fahren dürfen.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Motoryachtverband e.V. (DMYV) ein Konzept entwickelt, das es Jugendlichen mit einem Mindestalter von 12 Jahren ermöglicht auf Wasserstraßen ein Fahrzeug mit einer Länge von bis zu 5 Metern und einer Antriebsmaschine mit höchstens 3,68 kW zu führen.

Voraussetzung dafür ist die Mitgliedschaft in einem DMYV-Verbandsverein und dass der Jugendliche dort eine B1-Lizenz im Rahmen einer Schulung mit anschließender Prüfung erlangt hat. Weitere Informationen zum Sportbootführerschein und der B1-Lizenz erhalten Sie in der DMYV-Geschäftsstelle.

Wie läuft die Prüfung ab?



Die Prüfung selbst besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Im Theorieteil wird einer der Fragebogen ausgefüllt. Der Fragebogen umfasst 30 Fragen mit jeweils vier Ankreuzantworten und neun Aufgaben zur Navigation; es stehen 60 Minuten Zeit zur Verfügung. Die Online-Kursteilnehmer schaffen es zumeist in 30 Minuten. Im praktischen Teil müssen fünf Pflichtmanöver und zwei sonstige Fertigkeit ausgeführt werden. Schließlich müssen auch 6 Knoten gesteckt werden. Alle Knoten, alle Pflichtmanöver und alle sonstigen Fertigkeiten werden im Online-Kurs ausführlich vorgeführt. Zwischen der theoretischen und der praktischen Prüfung dürfen maximal 12 Monate verstreichen. Aber am besten macht man die theoretische und die praktische Prüfung am selben Tag.

Kapitelübersicht

Diese Prüfung umfasst insgesamt 300 Fragen verteilt auf 3 Kapitel.

FragenFragen
72Fragen
213Fragen
* Vollversion *
15Fragen
* Vollversion *
300Fragen
» Alles Lernen

Wo findet die theoretische Prüfung statt und was kostet sie?


Prüfungen zum Bootsführerschein können überall in Deutschland stattfinden, aber auch im Ausland und zwar auf Seegewässern oder auf Binnengewässerstraßen. Größere Prüfungsausschüsse gibt es in Aurich, Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Kiel, Leipzig, Lübeck, München, Rostock , Stuttgart und Wiesbaden.

Bootsführerschein-Prüfungen werden überall in Deutschland durchgeführt, vermutlich auch in Ihrer Nähe. Die Prüfung für den Bootsführerschein See kostet ca. 110,93 €. Die Prüfung für den Bootsführerschein Binnen kostet 29,96 € für Inhaber des Bootsführerscheins See, die diese Prüfung bei derselben Prüfstelle, wie die erste Prüfung zum Bootsführerschein See, machen und auf die Ausstellung des Führerscheins durch die Bundesdruckerei nach der ersten Prüfung verzichten. Auch diese darf im Ausland erfolgen. Wer beide Prüfungen bei derselben Prüfstelle ablegt, kann etwa 40,- € sparen.


Wo findet die praktische Fahrausbildung statt?


Die praktische Fahrausbildung erfolgt am Prüfungsort. Denn du musst ja auf demselben Boot und am selben Ort geschult werden, an dem danach auch die Prüfung abgenommen wird. Überall in Deutschland finden Prüfungen statt, wahrscheinlich sogar in deiner Nähe.
Am Prüfungstag kommt der Fahrlehrer mit seinem Boot angefahren, Prüfer und Prüflinge steigen zu und die Fahrprüfung findet statt.


Welche Kosten entstehen insgesamt?



Für beide Bootsfuehrerscheine See und Binnen insgesamt etwa 250,- bis 300,- €. Neben dem ärztlichen Attest (25,- €) und unserem Büffeln.Net-Online-Vorbereitungskurs (je 19,90 €) sind dies die Prüfungsgebühr von 110,- € und die praktische Fahrausbildung, die regional unterschiedlich zwischen 50,- und 150,- € kostet. Schließlich wird noch ein Naviset – oder auch nur ein gebrauchtes Kursdreieck samt Lineal und Schulzirkel – benötigt.
Etwa 40,- € können gespart werden, wenn beide Prüfungen bei derselben Prüfstelle abgelegt werden und der Sportbootführerschein erst nach der zweiten Prüfung ausgestellt wird.

Wie oft darf man durch die Prüfung fallen?


So oft wie du willst. Wer die Prüfungsgebühr bezahlt, wird auch zur Prüfung zugelassen. Die Prüfer leben davon. Mit unserem Online-Vorbereitungskurs weißt du doch genau, was dich in der Prüfung erwartet. Bereite dich so vor, wie es im Online- Vorbereitungskurs beschrieben wird. Dann wirst du die Prüfung auf Anhieb bestehen.

Wie lange dauert es, bis ich den Sportbootführerschein See besitze?



Der Rekord zwischen dem ersten Einbuchen und dem Bootsführerschein See in der Tasche liegt bei elf Tagen. Den haben zuerst ein Hamburger und später noch eine Frau aus Hessen geschafft, obwohl sie keinerlei Vorkenntnisse besaßen. Beide standen unter Zeitdruck, weil sie den Schein unbedingt vor dem Urlaub haben wollten.
Normalerweise hat man den ersten Schein etwa drei bis vier Wochen nach Kursbeginn. Wer zwischen den Lerneinheiten zu lange pausiert, vergisst im Stress des Berufs- und Alltagslebens auch manches wieder.

Wie viel Zeit muss ich für die Vorbereitung aufwenden?


Beim Bootsführerschein See kommen Sie auf etwa 25 bis 30 Stunden – und zwar für den Online-Vorbereitungskurs, für das Üben und Lernen. Beim Bootsführerschein Binnen sind es etwa 8 bis 10 Stunden, für das Bodenseeschifferpatent kämen noch etwa 5 bis 10 Stunden dazu. Für den Pyroschein braucht man etwa 5 Stunden, das UKW-Funkbetriebszeugnis für den Seefunk SRC verlangt etwa 20 Stunden und das Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk etwa 10 bis 15 Stunden.
Natürlich spielt auch eine Rolle, wie schnell und gut du das erworbene Wissen behälst. Du verstehst garantiert alles, musst aber vieles davon im Kopf behalten - Büffeln.Net hilft dir dabei!

Muss ich auch mit Seekarten navigieren und was brauche ich dafür?


Ja, in jedem Prüfungsfragebogen müssen neun Fragen mithilfe von Seekarten beantwortet werden. Das Navigationsdreieck kannst du z.B. bei Ebay, oder in Ship Shops erhalten.

Ich habe meinen Bootsführerschein im Ausland erworben und möchte ihn in Deutschland umschreiben lassen. Ist dies möglich und wenn ja, wo?


Vorgeschrieben ist: Ausländische Bootsführerscheine können nicht in deutsche Bootsführerscheine umgeschrieben werden. Für Ausländer wie für im Ausland lebende Deutsche gilt: Wenn sie sich maximal 12 Monate in Deutschland aufhalten, reicht die Qualifikation ihres Heimatlandes aus; wenn dort kein Bootsführerschein vorgeschrieben ist, brauchen sie auch hier keinen. Deutsche Staatsbürger und Ausländer, die sich länger als 12 Monate in Deutschland aufhalten, benötigen einen deutschen Bootsführerschein.

Wie lange ist mein Sportbootführerschein gültig?


Lebenslang: es muss keine erneute Prüfung abgelegt und auch kein Nachweis über regelmäßige Fahrpraxis erbracht werden.

Kann ich mit diesem Schein Segeln?



Ja, Segelscheine gibt es heute nicht mehr - diese wurden durch die amtlichen Bootsführerscheine ersetzt. Der Führerschein für Segelyachten heißt Sportküstenschifferschein (SKS-Schein). Das ist ein freiwilliger Schein. Der Segelteil wird durch den Online-Vorbereitungskurs abgedeckt.

Sportbootführerschein-See 

Wie in einem intelligenten Karteikartensystem wiederholt unsere App alle Prüfungsfragen aus dem offiziellen Fragenkatalog. Unser System wiederholt dabei vorrangig die Fragen, die du falsch beantwortet hast, bis du den Lernstoff für deine Prüfung sicher kannst. Das Büffeln.Net Lern-O-Meter hilft dir dabei, deinen Lernfortschritt besser im Auge zu behalten. Bei einem Kauf der Vollversion auf Büffeln.Net ist die App-Version dazu kostenlos!

Der Sportbootführerschein-See ist die amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von motorisierten Booten, welche für Sport- und Freizeitzwecken gebaut wurden und im Geltungsbereich der Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung betrieben werden. Er ist vorgeschrieben beim Führen von Fahrzeugen mit einer Leistung an der Schraube von mehr als 3,68 kW (5 PS). Anders als in der Binnenschifffahrt gibt es keine Beschränkung der Rumpflänge des Bootes.
Der Sportbootführerschein-See schließt den Sportbootführerschein-Binnen nicht ein und setzt den Besitz des Sportbootführerschein-Binnen auch nicht voraus.

So bereiten wir dich einfach und effizient mit der App auf deine Prüfung vor:

✔ Statistik über gelernte Fragen und Lernstand
✔ Merken von Fragen und Lernen dieser als eigenes Kapitel
✔ Kurzanleitung in der App
✔ Übersicht über die letzen falsch beantworteten Fragen
✔ App arbeitet Offline, Internetverbindung ist nicht notwendig
✔ Die Fragen die durch das letzte Online Update geändert wurden, werden in einer Liste angezeigt
✔ Individualisierung der Lernumgebung möglich
✔ Prüfungsmodus (es ist möglich eine Prüfung unter gleichen Bedingungen wie in der amtlichen Prüfung zu simulieren,
ausgenommen die Kartenaufgabe)
Büffeln One Lern-App
Copyright Hinweise:
Wir verwenden den aktuellen Fragenkatalog von Juni 2017.